Suche

Radioanalytik

Entwicklungs- und Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Radioanalytik: In der Radio­analytik werden chemische und physikalisch-chemische Un­ter­suchungen in Verbindung mit Kernstrahlungsmes­sungen an verschiedensten radionuklidhaltigen Proben durch­geführt. Im Jahr 2009 wurden folgende Arbeiten durchgeführt:

  • Eine Schnellmethode zur Bestimmung der Stron­tiumisotope 89Sr und 90Sr in Frischmilch wur­de entwickelt. Sie basiert auf einer organischen Verbindung, welche zusammen mit dem Strontium einen Komplex (Chelat) bildet.
  • Die Entwicklungsarbeiten für die simultane Bestimmung der Plutoniumisotope 241Pu, 240Pu, 239Pu und 238Pu in Schlammproben mittels der Methoden Liquid Scintillation Counting (LSC), sowie Alpha- und Massenspektrometrie (MS) wurden beendet.
  • Ein Verfahren zur Bestimmung des Wasserstoffisotops 3H (Tritium) und des Kohlenstoff­isotops 14C (Radiokarbon) in Schlammproben und Reaktorrückbaukomponenten mittels eines geschlossenen Gasextraktionssystems wurde entwickelt.
  • Bei Vergleichsmessungen auf internationaler Ebe­ne liess sich eine sehr gute Über­ein­stimmung der PSI-Resultate mit den Referenzwerten feststellen.

    Eine Laborantin bei der Arbeit.