Das ENSI hat in Dresden zahlreiche technische Fragen der deutschen Delegation beantwortet.

Im Rahmen der 33. Hauptsitzung der Deutsch-Schweizerischen Kommission für die Sicherheit kerntechnischer Einrichtungen in Dresden haben sich die beiden Länder gegenseitig über aktuelle Themen informiert. Die Traktandenliste umfasste auch Informationen über die Befunde im Kernkraftwerk Beznau 1.

Weiterlesen...

Die Mitglieder der ERS: Oliver Sträter, Ulrich Schmocker, Michael Sailer, Florien Kraft und Lasse Reiman (v.l.n.r.). An Wertelaers wurde zum weiteren Mitglied ernannt.

Das ENSI hat die Belgierin An Wertelaers zum weiteren Mitglied der Expertengruppe Reaktorsicherheit ernannt. Dieses Gremium berät das ENSI in wichtigen Fragen zur Sicherheit der Kernkraftwerke und besteht aus international renommierten Experten aus dem Nuklearbereich.

Weiterlesen...

ENSI_Erfolg_an_CNS

Eine grosse Mehrheit der Vertragsstaaten der Convention on Nuclear Safety CNS hat in Wien den stellvertretenden ENSI-Direktor Georg Schwarz zum Vize-Präsidenten der 7. Überprüfungskonferenz des Übereinkommens gewählt. Diese findet im Frühling 2017 in Wien statt. Damit kann die Schweiz noch stärker an der Verbesserung der CNS-Überprüfung mitwirken.

Weiterlesen...

Toyoshi Fuketa, Commissioner der japanischen NRA (links) und ENSI-Direktor Hans Wanner.

Ein hochrangiger Vertreter der japanischen Aufsichtsbehörde NRA hat sich beim Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI in Brugg über die gesetzlichen Vorgaben zum Erhalt der Sicherheit von Kernkraftwerken in der Schweiz informiert. Im Zentrum standen die Periodische Sicherheitsüberprüfung PSÜ und die Nachrüstpflicht.

Weiterlesen...

Niel_Wanner

Das ENSI soll die einzige Behörde sein, die abschliessend über Fragen der Sicherheit von Kernanlagen entscheidet. Experten der IAEA haben im Rahmen einer Überprüfungsmission des Integrated Regulatory Review Service IRRS diese Empfehlung aus dem Jahr 2011 bekräftigt. Sie zeigten sich zudem zufrieden mit der Umsetzung der Empfehlungen, die an das ENSI gerichtet waren.

Weiterlesen...