G08 Systematische Sicherheitsbewertungen des Betriebs von Kernanlagen

Systematische Sicherheitsbewertungen des Betriebs von Kernanlagen werden vom Kernenergiegesetz (KEG; SR 732.1) in Art. 22 Abs. 2 Bst. d verlangt. Die Kernenergieverordnung (KEV; SR 732.11) konkretisiert die Anforderungen in Art. 33. Die Richtlinie ENSI-G08 regelt für in Betrieb stehende Kernanlagen den Umfang und das Vorgehen.

Mit den systematischen Sicherheitsbewertungen werden durch eine geeignete Erfassung, Aggregierung und Analyse der sicherheitsrelevanten Feststellungen und Änderungen folgende Ziele verfolgt:

a. Bewertung der Betriebserfahrung in den gemäss Art. 33 Abs. 1 Bst. a bis e KEV geforderten Gebieten

b. Bewertung der Betriebserfahrung der Anlage insgesamt

c. Festlegung von aus a und b abgeleiteten Massnahmen zur Optimierung der Anlagensicherheit

d. Bewertung der sicherheitsrelevanten Änderungen hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf die Sicherheit in den gemäss Art. 33 Abs. 1 Bst. a bis e KEV geforderten Gebieten und die Sicherheit der Anlage insgesamt

e. Überprüfung des Erfolgs der unter d bewerteten Änderungen

f. frühzeitiges Erkennen von Mustern und Trends, welche auf eine Veränderung der Anlagensicherheit hinweisen Die in Art. 33 Abs. 2 KEV geforderten systematischen Sicherungsbewertungen sind nicht Gegenstand dieser Richtlinie.

Download

Verknüpfte Dokumente

ENSI-Glossar

Dieses Glossar beinhaltet für das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI relevante Definitionen aus der Schweizer Gesetzgebung sowie die in Richtlinien des ENSI definierten Begriffe. Berücksichtigt sind alle seit dem Inkrafttreten des Kernenergiegesetzes am 1. Februar 2005 vom ENSI (bzw. der HSK) verabschiedeten Richtlinien. Jeweils nach Verabschiedung einer neuen Richtlinie wird das Glossar nachgeführt. Es liegt nur in […]

Weiterlesen

ENSI-G08 Erläuterungsbericht

Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI hat eine neue Richtlinie zur Sicherheitsbewertung von Kernanlagen in Kraft gesetzt. Die Richtlinie beschreibt die Anforderungen an die laufende Bewertung des Betriebs von Kernanlagen.

Weiterlesen