Messwerte um Schweizer KKW

Top-Artikel

News

Die Nationale Alarmzentrale NAZ hat zwischen dem 27. Juni und dem 1. Juli 2016 Flüge zur Messung der Radioaktivität am Boden durchgeführt. Im Auftrag des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats ENSI wurden auch Kernanlagen überflogen. Die Messwerte entsprechen den Erwartungen. Ausserhalb der Areale sind keine Auffälligkeiten festgestellt worden.

Weiterlesen...

Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI hat seine Web-Applikation für Messwerte der Radioaktivität in der Umgebung der Kernkraftwerke ausgebaut. Ab sofort sind sämtliche Messwerte des MADUK-Systems seit Messbeginn 1994 auf der ENSI-Webseite verfügbar. Alle Echtzeit-Daten des Messnetzes sind nach wie vor öffentlich.

Weiterlesen...

Das ENSI-Messnetz hat einen Anstieg der Radioaktivität bei einzelnen Sonden um Leibstadt festgestellt. Diese Erhöhung stellt keine Gefahr für Mensch und Umwelt dar, war aber ein Grund für das ENSI, eine zusätzliche Kontrolle mit Spektrometrie-Sonden durchzuführen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Erhöhung auf natürliche Radioaktivität zurückzuführen ist.

Weiterlesen...

Weitere News

Hintergrundartikel

Der Mensch ist täglich ionisierender Strahlung als Folge von natürlicher und künstlicher Radioaktivität ausgesetzt. Dies kann zu Auswirkungen auf die Gesundheit führen. Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI überwacht deshalb die Radioaktivitätsabgaben.

Weiterlesen...

Dokumente

Der vorliegende elfte Jahresbericht Strahlenschutz dient dazu, der Öffentlichkeit umfassend Auskunft zu geben über die Strahlendosen beruflich strahlenexponierter Personen, die Abgaben radioaktiver Stoffe und die Überwachung der Umweltradioaktivität im Aufsichtsbereich des ENSI. Das ENSI als Aufsichtsbehörde über die Kernanlagen in der Schweiz stellt ein zunehmendes Interesse der Öffentlichkeit an Daten zur Strahlung fest. Aus diesem Grund wird das Informationsangebot zusätzlich zum Strahlenschutzbericht weiter ausgebaut.

Weiterlesen...

Der vorliegende zehnte Jahresbericht Strahlenschutz des ENSI fasst die Abgaben radioaktiver Stoffe aus schweizerischen Kernanlagen zusammen und bewertet diese. Alle Kernanlagen haben 2013 die Limiten mit teilweise sehr grossen Reserven eingehalten.

Weiterlesen...

Im vorliegenden neunten Jahresbericht des ENSI ist der Strahlenschutz in den schweizerischen Kernanlagen thematisiert. Der Mittelwert der Individualdosen hat sich gegenüber den letzten Jahren nicht wesentlich geändert. Er liegt mit 0,7 mSv weit unterhalb des Grenzwerts für beruflich strahlenexponierte Personen (20 mSv) und der mittleren jährlichen Strahlendosis der Bevölkerung in der Schweiz (5,5 mSv).

Weiterlesen...

Der vorliegende ENSI-Bericht befasst sich mit dem Strahlenschutz in den schweizerischen Kernanlagen. Teil A stellt die Strahlendosen des Personals und die Jobdosen zusammen, während Teil B die radioaktiven Abgaben der Kernanlagen und die Überwachung der Radioaktivität in der näheren Umgebung wiedergibt. Die Kollektivdosen und die mittleren Individualdosen haben sich gegenüber den letzten Jahren nicht wesentlich […]

Weiterlesen...

Der vorliegende siebte Jahresbericht des ENSI über den Strahlenschutz in den schweizerischen Kernanlagen behandelt im Teil A die Strahlendosen des Personals und die Jobdosen. Der Teil B enthält Angaben zu den Abgaben der Kernanlagen und zur Überwachung der Umweltradioaktivität in der näheren Umgebung.

Weiterlesen...

Am 1. Januar 2009 ging die Hauptabteilung für die Sicherheit der Kernanlagen (HSK) in das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI) über und wurde aus dem Bundesamt für Energie ausgegliedert. Die Aufgaben der neuen Aufsichtsbehörde haben sich jedoch nicht geändert. Das ENSI überwacht weiterhin die ionisierende Strahlung und die Radioaktivität innerhalb der schweizerischen Kernanlagen und in ihrer Umgebung. […]

Weiterlesen...

2008 war für die Hauptabteilung für die Sicherheit der Kernanlagen (HSK) ein ganz spezielles Jahr, nämlich das letzte. Am 1. Januar 2009 ging die HSK in das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI) über. Nähere Informationen zu diesem Übergang sind im Aufsichtsbericht 2008 des ENSI zu finden. Zur Vereinfachung der Lektüre wird im vorliegenden Strahlenschutzbericht durchgehend die neue […]

Weiterlesen...

Der vorliegende Bericht ist der vierte zusammenfassende Jahresbericht über den Strahlenschutz im Aufsichtsbereich der HSK. Er behandelt im Detail die Strahlendosen des Personals und die Jobdosen und zeigt anhand von Zeitreihen den Rückgang der Kollektivdosen und der mittleren Strahlendosen beruflich strahlenexponierter Personen. Der Mittelwert der Strahlendosen liegt mit 0,53 mSv deutlich unterhalb der mittleren Strahlendosis […]

Weiterlesen...

Der Strahlenschutz in den schweizerischen Kernanlagen 2006 Dies ist der dritte, zusammenfassende Jahresbericht über den Strahlenschutz im Aufsichtsbereich der HSK. In den Jahren davor wurden die verschiedenen Themenbereiche in mehreren Einzelberichten der HSK und anderer Bundesämter behandelt.

Weiterlesen...

Der Strahlenschutz in den schweizerischen Kernanlagen 2005 Im vorliegenden Jahresbericht 2005 vermittelt die HSK einen Gesamtüberblick über den Strahlenschutz in ihrem Aufsichtsbereich. Bisher wurden die darin enthaltenen Themen als Beiträge zum Dosimetriebericht und zum Bericht über die Umweltradioaktivität an das Bundesamt für Gesundheit geliefert respektive als HSK-Dokumente erstellt. Teil A des Berichtes behandelt den Schutz […]

Weiterlesen...

Der Strahlenschutz in den schweizerischen Kernanlagen 2004 Im vorliegenden Jahresbericht 2004 vermittelt die HSK einen Gesamtüberblick über den Strahlenschutz in ihrem Aufsichtsbereich. Bisher wurden die darin enthaltenen Themen als Beiträge zum Dosimetriebericht und zum Bericht über die Umweltradioaktivität an das Bundesamt für Gesundheit geliefert respektive als HSK-Dokumente erstellt. Teil A des Berichtes behandelt den Schutz […]

Weiterlesen...