Kernmantel

Der Kernmantel trennt im Innern des Reaktordruckbehälters (RDB) die Strömungsrichtungen des Reaktorkühlwassers. Er steht nicht unter Druck und hat keine Einschlussfunktion. Er ist unten und oben offen. Weiter muss er Brennelemente stabilisieren und das Wasserniveau halten.

In der Schweiz ist der eigentliche Kernmantel in den Kernkraftwerken Leibstadt und Mühleberg im Einsatz.

 

 

 

 

 

  1. Deckel des Reaktordruckbehälters
  2. Auslass für Dampf (Primärkreislauf)
  3. Dampf
  4. Einlass für Kühlwasser (Primärkreislauf)
  5. Kernmantel
  6. Brennelemente
  7. Steuerstäbe

 

Kernmantel

 

 

Top-Artikel

Der Kernmantel ist im Inneren des Druckbehälters eines Siedewasserreaktors eingebaut. Er steht nicht unter Druck und hat nicht die Aufgabe, Radioaktivität einzuschliessen. Das ENSI beurteilt seine Integrität regelmässig bei dessen periodischer Überprüfung.

Weiterlesen...

News

Nach der diesjährigen Jahresrevision hat das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI dem Kernkraftwerk Mühleberg am 1. September 2015 die Freigabe zum Wiederanfahren erteilt. Die Arbeiten wurden vorschriftsgemäss und korrekt ausgeführt und die Forderungen des ENSI an diese Revision sind erfüllt worden.

Weiterlesen...

Weitere News

Hintergrundartikel

Ultraschallroboter (Grafik) WesDyne TRC AB

Der Kernmantel im Kernkraftwerk Mühleberg erfüllt seine Funktionen weiterhin ohne Zusatzmassnahmen. Neue Messungen der Risse an zwei Schweissnähten des Kernmantels bestätigen die bisherigen Bewertungen des ENSI und belegen: die Risse sind nicht wanddurchdringend und laufen nicht rund um den Kernmantel. Für den Langzeitbetrieb verlangt das ENSI aber weitere Verbesserungsmassnahmen.

Weiterlesen...

Dokumente

Risse im Bereich der Schweissnähte von Kernmänteln sind heute ein weltweit bekanntes und gut untersuchtes Phänomen. Im KKM wurden bereits Anfang der 1990er-Jahre erste feine Risse im Kernmantel entdeckt. Die Betreiberin des Kraftwerks, die BKW, hat sich damals entschieden, als Vorsorgemassnahme zur zusätzlichen Stabilisierung des Kernmantels vier sogenannte Zuganker (eine Art grosse Klammern) zu installieren.

Weiterlesen...