ENSI-Glossar

Dieses Glossar beinhaltet für das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI relevante Definitionen aus der Schweizer Gesetzgebung sowie die in Richtlinien des ENSI definierten Begriffe.

Berücksichtigt sind alle seit dem Inkrafttreten des Kernenergiegesetzes am 1. Februar 2005 vom ENSI (bzw. der HSK) verabschiedeten Richtlinien.

Jeweils nach Verabschiedung einer neuen Richtlinie wird das Glossar nachgeführt. Es liegt nur in elektronischer Form vor.

Download

Verknüpfte Dokumente

B17 Betrieb von Zwischenlagern für radioaktive Abfälle

F Diese Richtlinie regelt den Betrieb von Zwischenlagern für radioaktive Abfälle gemäss Art. 51 der Kernenergieverordnung vom 10. Dezember 2004 (KEV;SR 732.11), welche im Aufsichtsbereich des ENSI entstanden oder nach Ablieferung gemäss Art. 27 Abs. 1 des Strahlenschutzgesetzes vom 22. März 1991 (StSG; SR 814.50) definitiv in diesen übergegangen sind. In Bezug auf abgebrannte Brennelemente […]

Weiterlesen

G02 Auslegungsgrundsätze für in Betrieb stehende Kernkraftwerke

Wie im Erläuterungsbericht zur Richtlinie ENSI-A03 zu den Anforderungen an die Periodische Sicherheitsüberprüfung dargelegt, verzichtet das ENSI darauf, den Begriff des Stands der Nachrüstungstechnik zu definieren. Mit der neuen Richtlinie ENSI-G02 werden die Grundsätze des Stands der Nachrüstungstechnik konkretisiert.

Weiterlesen

B12 Notfallschutz in Kernanlagen

Diese Richtlinie gilt für Kernkraftwerke (KKW), das Zentrale Zwischenlager Würenlingen (ZZL) und das Paul Scherrer Institut (PSI). Sie regelt: die Anforderungen bezüglich Vorbereitung und Einsatzbereitschaft der Notfallorganisation; das Erfassen und Erkennen der Kriterien zur Warnung der Behörden und Alarmierung der Bevölkerung.Für KKW regelt sie zudem: die Anforderungen an die Notfallinfrastruktur; die Anforderungen an die Störfallinstrumentierung; […]

Weiterlesen

G09 Betriebsdokumentation

Die Richtlinie ENSI-G09 mit dem Titel „Betriebsdokumentation“ regelt für Kernanlagen die Anforderungen an die Dokumentation und deren Aufbewahrung in der Betriebs- und Nachbetriebsphase. Sie ist seit dem 7. Juli 2014 in Kraft.

Weiterlesen

B05 Anforderungen an die Konditionierung radioaktiver Abfälle

Diese Richtlinie regelt die Konditionierung radioaktiver Abfälle und das Verfahren zur Erlangung von Einzel- oder Typengenehmigungen. Die Regelungen dieser Richtlinie gelten für alle Arten radioaktiver Abfälle, welche im Aufsichtsbereich der HSK entstehen oder definitiv in diesen übergegangen sind. Sie sind somit insbesondere anwendbar auf: Abfälle aus dem Betrieb von Kernanlagen gemäss Art. 2 Abs. 1 […]

Weiterlesen

B04 Befreiung von Kontroll- und Überwachungsbereichen sowie Materialien von der Bewilligungspflicht und Aufsicht

Die bisherige Richtlinie ENSI-B04 zur Freimessung von Materialien und Bereichen aus kontrollierten Zonen wird durch diese Neuausgabe abgelöst. Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI gibt auch die neue Richtlinie in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) und der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt (Suva) heraus. Die Neuausgabe der Richtlinie ENSI-B04 trägt den Titel „Befreiung von Kontroll- und Überwachungsbereichen sowie […]

Weiterlesen