Vorkommnisse

Das ENSI fasst Ereignisse und Befunde unter dem Begriff Vorkommnisse zusammen. Meldepflichtig sind sowohl Vorkommnisse mit Bedeutung für die nukleare Sicherheit (Art. 21 Abs. 1 KEV sowie Art. 38 Abs. 3 Bst. a und c KEV) als auch Vorkommnisse von öffentlichem Interesse (Art. 38 Abs. 3 Bst. b KEV). Zu letzteren zählen von ausserhalb der Anlage wahrnehmbare Vorkommnisse auf dem Areal der Kernanlage, unabhängig von deren Bedeutung für die nukleare Sicherheit.

Vorkommnisse in Schweizer Kernkraftwerken

Leibstadt

Das KKL muss in einer entsprechenden Analyse dem ENSI darlegen, weshalb die vom KKL definierten Massnahmen, die aus der Ursachenanalyse von vorangegangenen Vorkommnissen resultieren, für das vorliegende Vorkommnis keine Wirkung gezeigt haben. Auf der Basis der Analyseergebnisse sind die durch das KKL definierten, gesamtorganisationalen Handlungsfelder und die daraus abgeleiteten Massnahmen anzupassen.

Weiterlesen...

Am 7. März 2018 fand im KKM der monatliche Test einer Speisewasserpumpe statt. Nach Abschaltung der Reservepumpe stieg die Aktivität im Frischdampf kurzzeitig an. Hierbei wurde der Auslösewert für die Frischdampfaktivität erreicht, was in der Folge zu einem auslegungsgemässen Schliessen der Frischdampfisolationsventile (Frischdampfisolation) führte. Eine Frischdampfisolation bewirkt eine automatische Reaktorschnellabschaltung.

Weiterlesen...