Technisches Forum Kernkraftwerke

Frage 39: CRUD-Ablagerungen an KKL-Brennelementen

Fragen

  1. Die Schäden an den Brennelementen seien keine Dry-Out-Schäden, sondern sind ein CRUD-Phänomen.
    • Bestätigt sich der Verdacht CRUD?
    • Wie entsteht CRUD?
    • Welchen Einfluss hat CRUD auf die Barrierewirkung der Hüllrohre?
    • Gibt es aufgrund der neuen Erkenntnis CRUD neue Rückschlüsse zu früheren Problemen bei den Brennstäben?
  2. Warum traten diese Schäden nur in Leibstadt auf?
  3. Hat man mit den getroffenen Massnahmen (keine Volllast, Wärmeproduktion des Brennelements verringen) das Problem in den Griff bekommen?
  4. Wie kann man ausschließen, dass bei Volllast diese Probleme wieder auftreten?
  5. Werden die bestimmten Brennelemente an den bestimmten Stellen in der diesjährigen Revision auf diese Schäden untersucht?
Thema Bereich
Eingegangen am 19. Mai 2019 Fragestellender Energiestiftung | Vertreter Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. / D
Status offen Beantwortende Instanz