G13 Messmittel für ionisierende Strahlung

Diese Richtlinie legt die Anforderungen, das Verfahren für das Inverkehrbringen und das Verfahren zur Erhaltung der Messbeständigkeit für die Messmittel für ionisierende Strahlung fest, die im operationellen Strahlenschutz und zur radiologischen Anlagenüberwachung eingesetzt werden.
Nicht Gegenstand dieser Richtlinie sind Dosimetriesysteme. Die Richtlinie gilt für alle Kernkraftwerke in der Schweiz. Für die übrigen Kernanlagen gelten diese Anforderungen sinngemäss. Das heisst, wo anwendbar werden die Anforderungen an die Messmittel nach dem gleichen Massstab beurteilt wie jene der Kernkraftwerke.

Download

Verknüpfte Dokumente

ENSI-Glossar

Dieses Glossar beinhaltet für das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI relevante Definitionen aus der Schweizer Gesetzgebung sowie die in Richtlinien des ENSI definierten Begriffe. Berücksichtigt sind alle seit dem Inkrafttreten des Kernenergiegesetzes am 1. Februar 2005 vom ENSI (bzw. der HSK) verabschiedeten Richtlinien. Jeweils nach Verabschiedung einer neuen Richtlinie wird das Glossar nachgeführt. Es liegt nur in […]

Weiterlesen