Artikel

Die Kernkraftwerke in der Schweiz kühlen mit Wasser aus der Aare und dem Rhein. Entsprechend hat die Temperatur dieser Gewässer auch einen Einfluss auf den Betrieb. Sicherheitstechnisch stellen die Wassertemperaturen keine Gefahr dar. Hingegen müssen die Kernkraftwerke beim Betrieb Rücksicht auf die Umwelt nehmen.

Weiterlesen...

Die Kernanlagen in der Schweiz sind im Betriebsjahr 2017 sicher betrieben worden. Zu diesem Schluss kommt das ENSI in seinem Aufsichtsbericht. Das Aufsichtsjahr 2017 wurde zudem geprägt durch längere Stillstände, die den Block 1 des Kernkraftwerks Beznau und das Kernkraftwerk Leibstadt betrafen.

Weiterlesen...

Anhand von Inspektionen vergewisserte sich das ENSI, dass das Kernkraftwerk Gösgen seine Revisionsarbeiten korrekt und vorschriftsgemäss ausführte. Es ergaben sich keine Befunde, die einen sicheren Leistungsbetrieb in Frage stellen. Das ENSI konnte dem KKG somit am 23. Juni 2018 die Freigabe zum Wiederanfahren erteilen.

Weiterlesen...