ENSI-Direktor Wanner im Radiointerview zur Mühleberg-Ausserbetriebnahme 2019

Das ENSI hat die Entwicklung der Sicherheitsmarge im Kernkraftwerk Mühleberg unter der neuen Ausgangslage überprüft und nun entsprechende Forderungen verfügt. Die meisten bleiben aber gegenüber jenen aus der letztjährigen Stellungnahme zum unbefristeten Langzeitbetrieb unverändert bestehen. ENSI-Direktor Hans Wanner äussert sich dazu ausgiebig im SRF-Tagesgespräch.

„Die verkürzte Laufzeit entbindet die Mühleberg-Betreiberin nicht davon, weiter in die Sicherheit des Kernkraftwerks zu investieren“, betont ENSI-Direktor Hans Wanner. Das ENSI werde darauf bestehen, dass die Sicherheitsmarge bis zum letzten Betriebstag im Jahr 2019 wesentlich über den Ausserbetriebnahmekriterien bleibt.

Beitrag anhören

Quelle: SRF